Römerstraße 10 · 52428 Jülich
fon: 02461 58282
info@frauenberatungsstelle-juelich.de

Das ABC inklusiver(er) Sprache
Zweiteilige Online-Fortbildung zu diskriminierungsfreier Sprache

Bei dem ersten Modul werden Argumente für und die Grundlagen von inklusiver Sprache vermittelt.

WORKSHOP 1 (30.3.22 von 15.30 – 18.00) – GRUNDLAGEN
Warum ist Sprache ein wichtiges Medium der (Anti-)Diskriminierung?
Was macht Sprache mit uns Menschen?
Was ist überhaupt „inklusive“ oder „diskriminierungsfreie“ Sprache?
Was ist „politisch korrekt“?
Wer entscheidet, was die „richtigen“ Bezeichnungen sind?

Bei dem zweiten Termin werden die Grundlagen erweitert und die praktische Anwendung von diskriminierungssensibler Sprache in Beispielsituationen gemeinsam geübt.

WORKSHOP 2 (6.4.22 von 15.30 – 18.00) – VERTIEFUNG & ÜBUNGEN
Welche Begriffe sind denn nun die „richtigen“?

Wie geht „richtig gendern“?
Was bedeuten *, _ & Co?
Was sind „FLINTA*“?
Wie kann ich diskriminierungssensibel nachfragen,wenn ich etwas nicht weiß?

____________________
Referentin ist Rebecca Kronsteiner. Sie ist 28 Jahre alt, lebt in Berlin und hat Bachelorabschlüsse in den Bereichen Rechtswissenschaften, Gender Studies und Soziale Arbeit gemacht. Sie berät in Antidiskriminierungskontexten und gibt seit 2018 Fortbildungen zu Themen intersektionaler Diskriminierung mit einem Schwerpunkt auf „Queerness“ und „Gender“.  ____________________

Die Workshops werden jeweils am 30. März 2022 und am 6. April 2022 von 15.30, – 18.00 Uhr auf der Onlineplattform „Zoom“ stattfinden. Der Link wird vor der Veranstaltung nach Anmeldung per E-Mail zugesandt. Die Fortbildung findet in Kooperation mit der Paritätischen Akademie NRW statt und ist kostenfrei.

Die Anmeldungen gerne per E-Mail an info@frauen-ev.de bis zum 23.03.2022.